Ein neuer Walf für Brandenburg

Ein neuer Walf für Brandenburg



In winterlicher Stimmung haben wir uns am 4. Dezember 2021 in den Wald nach Bugk aufgemacht und 1.300 kleine Bäumchen in die Erde gebracht. Rund 30 Freiwillige haben Inseln aus einer Mischung Traubeneichen, Roteichen, Ebereschen, Esskastanien, Hainbuchen und Winterlinden gepflanzt. Trotz kalter Temperaturen und einer dünnen Schneedecke über dem Waldboden machten sich alle, nach fachkundiger Anleitung des örtlichen Forstamtes, hochmotiviert an die Arbeit. Zwei, drei Spatenstiche und die Bäumchen waren einer nach dem anderen ruckzuck in der Erde. Zwischendrin konnten wir uns am Lagerfeuer die kalten Hände wärmen.

Vielen Dank für eure tatkräftige Unterstützung! Eure Spenden haben diese Bäume in die Erde gebracht! Im Sommer 2022 geht es weiter. Das nun
frisch bepflanzte Waldstück wird um das benachbarte Stück erweitert und dieses muss zuerst einmal eingezäunt werden. 

Im Sommer 2022 soll ein Zaun um ein weiteres Waldstück gebaut werden. Hiefür sammeln wir weitere Spenden!